Hauptstadt-Impro
Marco

Marco Brüders

Dafür, dass sich logisches Denken und der spielerische Umgang mit verschiedenen Kunstformen nicht ausschließen, liefert Marco einen lebendigen Beweis. Neben einem Ingenieursstudium tanzte er zunächst Rock'n'Roll Turniere und machte eine Jazztanz-Ausbildung. Nach einer Theaterausbildung mit Schwerpunkt Method-Acting und zwei Art-Performance-Produktionen kombinierte er diese Erfahrungen in verschiedenen öffentlichen Tanztheater-Projekten. 
Marcos Weg zum Improtheater ist eigentlich der schönste, den man sich vorstellen kann: 
Bei einem Impro-Show-Act auf einer Weihnachtsfeier hatten die Darsteller offensichtlich so viel Spaß, dass er sich spontan dazu entschloss, auch diese Kunst zu erlernen. Hier ist er nun und kann seit 8 Jahren nicht mehr anders... 
Marco über Improtheater: "Das Schönste ist, dass man alle seine verschiedenen Fähigkeiten einsetzen kann (und muss!), um gemeinsam mit den anderen Spielern und dem Publikum bei jedem Auftritt neue Welten zu erschaffen. Außerdem muss man keine Text auswendig lernen."